Expandmenu Shrunk

Kulturcentrum am Wartburgplatz
  • wir stellen uns vor
    Wir stellen uns vor

LIVEZONE

Sa, 09. Nov – 20:00

rockESCAPE FROM MY MEMORIES / BEHEAD THE BROKEN QUEEN /
FEEDING THE TITANS / UNIVERSAL MIND  / BLACK BORN PHOENIX
livezone@facebook

LIVEZONE ist die Konzertveranstaltungsreihe der Weißen Rose. Zwei Mal monatlich finden samstags Konzerte mit Bands aus der Berliner Nachwuchsszene statt. Heute rocken fünf Bands unterschiedlicher Stilrichtungen die Rose.

Eintritt: 6,-/5,-€

ESCAPE FROM MY MEMORIES

escape-from-my-memoriesIm Jahr 2007 wird die Band von Tidus, Jan und Dante gegründet. Sie suchten zunächst erfolglos nach einem Sänger. Ende 2007 steigt Jan aus. Knapp ein halbes Jahr später kommt Daniel als Lead-Gitarrist hinzu. Zusätzlich kommt Ivo als Rhythmus Gitarrist Ende 2008 in die Band.
Bis dahin ist die Band immer noch ohne Sänger. Erst im Mai 2009 kommt es zu einem Treffen wo sie letztendlich ihren Sänger Micha finden. Mit ihm als Begleitung der sein Kumpel und Shouter von Romeo is Bleeding mÄd, der spontan sein Können unter Beweis stellte und sich den zweiten Platz an der Front der Band sicherte.
Es schien alles perfekt. Doch es sollte nicht sein, nur Wochen später steigt Daniel aus zeitlichen Gründen aus. Doch es vergeht nicht viel Zeit und Jan kommt wieder hinzu.
Im Juli 2010 verlässt der Leadgitarrist Jan die Band. Bereits 4 Tage später hat die Band ihre Lücke füllen können und Stephan als neues Mitglied in die Band schließen können.
Im Juni 2011 verlassen Stephan und Micha die Band und machen ihr eigenes Ding weiter. Währenddessen dauert es nur einen Augenblick, bis die Band Ersatz gefunden hat: Anastasia. Auch für die freie Stelle, wo sich zuvor Stephan befand, hat sich jemand gefunden, der seine Entscheidung auszusteigen bereute: Jan.
Bis Juni 2012 spielten sie in verschiedenen namenhaften Clubs wie SO36, K17, Kesselhaus und Tempodrom. Die Band entscheidet sich dazu, Anastasia als Band-Mitglied zur verabschieden.
Bis März 2013 arbeitete die Band weiter an neuen Songs, gab Konzerte und setzte viel daran, voran zu kommen. Sie entschlossen sich, den Proberaum im Eastend abzugeben und mit den Jungs von Outlive einen eigenen Raum zu teilen.
“Fünf? Da fehlt doch jemand.” dachte sich Dani und überzeugte die Band durch ihren Gesang, dass sie die neue Frontfrau neben mÄd sein will. Seither arbeiten sie hart daran, alte Songs zu verbessern, neue Songs zu entwickeln, diese auch aufzunehmen und Konzerte zu geben, die eine sich in die Gedächtnisse der Fans einbrennen.

www.facebook.com

BEHEAD THE BROKEN QUEEN

behead-the-broken-queen1Behead The Broken Queen bestand ursprünglich aus einigen Mitgliedern der Kombo “Impaled Existence”. Zu den bereits bestehenden Mitgliedern Martin (Guitar), Simon (Drums) und Micha (Vocals) kamen im laufe eines halben Jahres noch Murat (Guitar), Basti (Bass) und Fabi (2nd Vocals) dazu sodass die Formation im frühen Sommer 2010 nun endlich richtig in den Startlöchern stand. Im September 2010 hatten “BBQ” dann endlich ihren ersten Auftritt. Nach diesem Auftritt verließ uns allerdings überraschend Micha ohne Angabe eines Grundes. Doch dies tat unserer Kreativität keinerlei Abbruch. Nach ein paar ehrgeizerfüllten Monaten spielten wir schon unsere zweite Show. Alles neu macht das Jahr 2011 und so hatten auch wir eine neue Behausung in Form eines neuen Proberaums. Bald folgen auch weitere Auftritte und die Aufnahme einer EP steht bevor. Still keep things cookin’ from Berlin to Brooklyn!

www.facebook.com

FEEDING THE TITANS

feeding-the-titans1The day the earth was said to apocalypse,
it was also our day to rise from the Underground!

www.facebook.com

UNIVERSAL MIND

universal-mindThe band Universal Mind emerged in January 2013 in Berlin. They are an international progressive metal act formed by members from Germany, Italy and Mexico. Each of them has gained a lot of experience with different projects, performing live and recording at the studio.
Universal Mind started immediately playing live shows causing overwhelming reactions to the audience, at the same time they began working on their first official EP.
Due to the increasing success the band and every person involved realised that this project has potential combined with a unique and outstanding style.Within the first six months the band already produced their first EP as well as two music videos which got many views and received positive reactions on an international level.At the moment Universal Mind have started organising concerts on their own.
They are searching for an appropriate label and partners to join and support the band on their way to become an even more successful and professional act.

www.facebook.com

BLACK BORN PHOENIX

black-born-phoenixAls Matthias Wonneberger alias Moppi als Bassist (A Tribute To Pantera und ehem. Harvest) 2010 zu den Jungs von BBP kam, war das Quartett mit Timo Reimer als Frontmann, Timo Steinbrink als Gitarrist und Moritz Kliche als Drummer komplett. Nachdem 2009 ihr erstes Studioalbum „Exclamation“ schon fast progressiv wirkte, steuerten sie 2011 mit ihrer zweiten Studioplatte „Heavy Shit“ in eine klar definierte Richtung und ließen eine vergangene Epoche wieder aufblühen und zeigten ganz klar wo ihre Wurzeln sind. Inspiration für eine neue Generation, Retrospektive für alt gesottene Anhänger. Auch beim Radiosender 87.9 Rock StarFM war man der Meinung, dass der Sound von „Black Born Phoenix“ eindeutig an die späten 90er erinnert, in denen Metal mit Rock, Grunge, Trash und HipHop zu einem neuen Genre verschmolz, in dem es keine Grenzen mehr gab. So beantworteten die vier Berliner in einem TV-Interview bei Yagaloo die Frage, wie sie selbst ihre Musikrichtung charakterisieren würden mit: “Hauptsache es ist fett und bounct.” Mit ihrer dritten Studioplatte „Recall“ (VÖ: 21.12.12) gehen „Black Born Phoenix“ mit großen Schritten voraus und rufen ein weiteres Werk ins Programm, welches facettenreich und in gewisser Weise reifer als sein Vorgänger zu wirken scheint. Auf „Recall“ bilden rohe Gewalt und pure Emotion eine Verbindung, die einen unverwechselbar groovigen Charakter behält. Wer nach einer Scheibe mit Suchtfaktor sucht, ist bei „Recall“ genau richtig! Der Phoenix nimmt weiter Kurs auf und beweist, dass er kein billiger Abklatsch vergangener Zeiten ist, sondern dem Erbe erfolgreich seinen Stempel aufsetzt.

www.facebook.com

  • Flyer: 09. Nov 2013
    Flyer
  • Flyer: 09. Nov 2013
    Flyer